Auf der Grundlage welcher Gesetze werden oder können Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden?

Die Vorschriften über den Schutz personenbezogener Daten (im Folgenden als ODO bezeichnet) sind unter anderem in der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Allgemeine Datenschutzverordnung, im Folgenden als DSGVO bezeichnet), im Gesetz über den Schutz personenbezogener Daten vom 10. Mai 2018 und in Sondergesetzen (lex specialis) ebenfalls in der nationalen Ordnung festgelegt.

Wer ist der Verwalter der persönlichen Daten?

In Übereinstimmung mit Artikel 12 und 13 DSGVO, d. h. das Recht auf Information, teilen wir mit, dass der Verwalter der persönlichen Daten die DECCO S. A. mit Sitz in Warschau, ul. V Poprzeczna 15, 04 – 611 Warschau, eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters, das vom Bezirksgericht für die Hauptstadt Warschau in Warschau, Polen, XIII. Handelsabteilung unter der Nummer 0000407150, Regon (Statistiknummer): 790753957, NIP (Steuer-Ide.-Nummer): 8442010057 geführt wird, ist.

Kontaktdaten des Datenverwalters

Bitte senden Sie Ihre Anfragen zum Datenschutz an rodo@decco.eu.

Für welche Zwecke können Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden?

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten für folgende Zwecke verarbeitet werden oder verarbeitet werden können:

  • die Versendung von kommerziellen, einschließlich Marketinginformationen per E-Mail oder Telefon in Bezug auf eigene Produkte und Dienstleistungen, auch in Form eines Newsletters. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten stellt die Einwilligung der betroffenen Person (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO) oder die Verarbeitung ist für die Zwecke der vom für die Verarbeitung Verantwortlichen verfolgten legitimen Interessen durch den Verwalter erforderlich (Artikel 6 Absatz f) DSGVO). Als rechtlich gerechtfertigter Zweck gilt eine verbindliche Vertragsvereinbarung oder Geschäftsbeziehung zwischen den Parteien
  • die Zusendung von kommerziellen, einschließlich Marketinginformationen per E-Mail oder Telefon in Bezug auf die Produkte und Dienstleistungen von Geschäftspartnern, die mit dem Datenverwalter zusammenarbeiten. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Einwilligung der betroffenen Person (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO).
  • zu Kontaktzwecken, d. h. um Antworten und Rückmeldungen auf Ihre Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen zu geben. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Einwilligung der betroffenen Person (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO) oder ein berechtigtes Interesse des für die Verarbeitung verantwortlichen Verwalters (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Das legitime Ziel liegt vor, Ihre Fragen zu beantworten,
  • zum Zwecke der Angebotserstellung. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Einwilligung der betroffenen Person (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO) oder ist es eine Handlung, die auf den Abschluss einer Vereinbarung zwischen den Parteien abzielt (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO)
  • für die Zwecke des Abschlusses und der Durchführung des Vertrags und zur Geltendmachung von Ansprüchen aufgrund der Erfüllung der Vertragsbestimmungen, wenn die Verarbeitung für den Abschluss und die Durchführung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, oder um auf Antrag der betroffenen Person vor dem Abschluss des Vertrags tätig zu werden (Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben b und c DSGVO) und das berechtigte Interesse des für die Verarbeitung verantwortlichen Verwalters (Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben f DSGVO), wobei ein berechtigtes Interesse angesehen wird, wenn die Maßnahmen zur Geltendmachung von Ansprüchen aufgrund der Erfüllung der Vertragsbestimmungen ergriffen werden (z. B. Vindikationsprozess),
  • für Rekrutierungszwecke, d. h. im Falle des Eingangs einer Bewerbung. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Einwilligung der betroffenen Person (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO) oder die Verarbeitung ist erforderlich, um eine rechtliche Verpflichtung des für die Verarbeitung verantwortlichen Verwalters zu erfüllen (Artikel 6 Abs. 1 c DSGVO) – ergibt sich aus den gesetzlichen Bestimmungen in Übereinstimmung mit dem Arbeitsgesetzbuch und dem berechtigten Interesse des für die Datenverarbeitung Verwalters (Artikel 6 Absatz 1 f), wobei das rechtlich begründete Interesse des Datenverwalters im Bereich der Rekrutierung die Berechtigung nach dem Arbeitsgesetz angesehen wird.

Offenlegung, Übermittlung, Weitergabe von personenbezogenen Daten

Bitte beachten Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten sind oder sein können:

  • an Empfänger personenbezogener Daten weitergegeben (übermittelt) werden – „Empfänger“; bedeutet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder jede andere Stelle, an die personenbezogene Daten weitergegeben werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Dritten handelt oder nicht – die Weitergabe erfolgt nur nach zurzeit geltendem Recht,
  • an einen Dritten weitergegeben (übermittelt) werden – „Dritte“; bedeutet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder Körperschaft, die nicht die betroffene Person, der für die Verarbeitung Verantwortliche, der Auftragsbearbeiter oder Person ist, welche im Auftrag des Verwalters oder des Auftragsbearbeiters die personenbezogene Daten verarbeiten dürfen. Die personenbezogene Daten können oder werden zur Verarbeitung gemäß Artikel 28 DSGVO anvertraut (der für die Verarbeitung Verantwortliche hat mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betraut – Auftragsbearbeiter, sonst Prozessor). Der für die Verarbeitung Verantwortliche arbeitet nur mit solchen Stellen zusammen, die die DSGVO-Anforderungen erfüllen und geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der ihnen anvertrauten personenbezogenen Daten getroffen haben.
  • Personenbezogene Daten können nach den geltenden Gesetzen an staatliche Behörden weitergegeben werden.

Übertragung Ihrer persönlichen Daten in ein Drittland (d. h. außerhalb des EWR)

Bitte beachten Sie, dass persönliche Daten nicht in ein Drittland übertragen werden. Im Falle der Übermittlung personenbezogener Daten in die Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums darf eine solche Übermittlung nur nach festgelegten Bedingungen Art. 46, Artikel 47 oder 49 DSGVO erfolgen.

Wie lange werden Ihre persönlichen Daten nach dem Zeitprinzip verarbeitet?

Bitte beachten Sie, dass:

  • im Falle der Zusendung von Geschäftsinformationen, einschließlich Marketinginformationen per E-Mail oder Telefon in Bezug auf eigene Produkte und Dienstleistungen – auf unbestimmte Zeit, bis zum Widerruf der Zustimmung oder des Einspruchs gegen die Verarbeitung von Daten für die Marketingzwecke. Das Recht auf Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich, ohne einen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, welche auf Grund der Einwilligung vor ihrem Widerruf durchgeführt wurde,
  • im Falle des Versendens von Geschäftsinformationen, einschließlich Marketinginformationen per E-Mail oder Telefon in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen von Geschäftspartnern, die mit dem Datenverwalter zusammenarbeiten – auf unbestimmte Zeit, bis zum Widerruf der erteilten Zustimmung,
  • zu Kontaktzwecken, d. h. um Antworten, Feedback zu Ihren Fragen über unsere Produkte oder Dienstleistungen zu geben – für die Zeit, die notwendig ist, um umfassende Informationen zu liefern,
  • für die Zwecke der Angebotserstellung – für den Zeitraum, der für die Erstellung und Vorlage unseres Angebotes an Sie notwendig ist und für den Zeitraum, der sich aus den derzeit verbindlichen gesetzlichen Regelungen ergibt,
  • für die Zwecke des Abschlusses und der Durchführung der Vertragsbestimmungen – für die Dauer des Vertrags und für den Zeitraum, der sich aus den derzeit geltenden Gesetzen ergibt,
  • für die Zwecke der Durchführung der Bestimmungen des Reglements – für die Geltungsdauer des Reglements und für den Zeitraum, der sich aus den derzeit verbindlichen Rechtsvorschriften ergibt,
  • im Falle des Rekrutierungsverfahrens beträgt der Zeitraum, in dem die persönlichen Daten verarbeitet werden, 3 Monate ab dem Datum der Bewerbung.

Welche Rechte hat die betroffene Person?

Wir informieren über das Recht, vom Administrator Zugang zu den persönlichen Daten der betroffenen Person zu verlangen, sie zu berichtigen, zu löschen oder die Verarbeitung einzuschränken, oder über das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen, sowie über das Recht, die Daten zu übertragen.

Wer ist das vorgesetzte Organ?

Wir informieren über das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, d. h. an den Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten mit Sitz in der ul. Stawki 2 in Warschau, www.uodo.gov.pl (ehemals GIODO).

Unter welchen Umständen ist die Bereitstellung von Daten eine erforderliche Voraussetzung und wann ist sie freiwillig?

Bitte beachten Sie, dass die Bereitstellung persönlicher Daten:

  • im Falle der Zusendung von kommerziellen, einschließlich Marketinginformationen per E-Mail oder Telefon in Bezug auf eigene Produkte und Dienstleistungen – freiwillig. Die Nichtbereitstellung von persönlichen Daten kann dazu führen, dass keine kommerziellen, einschließlich Marketinginformationen über eigene Produkte und Dienstleistungen per Telefon oder auf elektronischem Wege versendet werden können,
  • im Falle der Zusendung von kommerziellen, einschließlich Marketinginformationen per E-Mail oder Telefon in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen von Geschäftspartnern, die mit dem Datenverwalter zusammenarbeiten – freiwillig. Die Nichtangabe von persönlichen Daten kann dazu führen, dass Geschäfts- und Marketinginformationen über Produkte und Dienstleistungen, die zu Geschäftspartnern gehören, die mit dem Datenverwalter zusammenarbeiten, weder telefonisch noch auf elektronischem Wege übermittelt werden können,
  • zu Kontaktzwecken, d. h. um Antworten und Rückmeldungen auf Ihre Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen zu geben – freiwillig. Wenn Sie keine persönlichen Daten angeben, können Ihre Fragen nicht beantwortet werden,
  • zum Zwecke der Erstellung eines Angebots – freiwillig. Wenn keine persönlichen Daten angegeben werden, fehlt die Möglichkeit, ein Angebot zu erstellen und zu versenden,
  • zum Zwecke des Abschlusses und der Umsetzung der Vertragsbestimmungen – ist eine vertragliche Voraussetzung. Die Nichteinreichung persönlicher Daten führt dazu, dass die Bestimmungen des Abkommens nicht vorbereitet und umgesetzt werden können.,
  • für die Zwecke der Annahme und Umsetzung der Bestimmungen der Geschäftsordnung – ist eine vertragliche Voraussetzung. Die Unterlassung der Angabe von persönlichen Daten führt dazu, dass die Bestimmungen des Reglements nicht vorbereitet und umgesetzt werden können,
  • Im Falle der Durchführung des Rekrutierungsprozesses ist die Bereitstellung von Daten gesetzlich (Arbeitsgesetz) und freiwillig. Um an einem bestimmten Einstellungsverfahren teilnehmen zu können, ist es notwendig, persönliche Daten zu folgenden Punkten anzugeben: Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Kontaktdaten (Telefonnummer, Wohnort), Ausbildung, Verlauf der früheren Beschäftigung und die für eine bestimmte Position erforderlichen Qualifikationen. Die Bereitstellung anderer Daten ist freiwillig.

Informationen über die automatisierte Verarbeitung in diesem Profil

Wir informieren Sie, dass:

  • wenn Sie auf die Website des für die Verarbeitung Verantwortlichen zugreifen, unterliegen Sie nicht der automatischen Entscheidungsfindung, einschließlich der Erstellung von Profilen im Sinne von Artikel 22 DSGVO,
  • Beim Zugriff auf die Website des Daten-Administrators können Tools wie Cookies zur Überwachung des Website-Verkehrs, zur Optimierung der Website-Navigation und für statistische Zwecke verwendet werden: Google Analytics-Tools (Informationen zu den Profilbildungsregeln:

https://www.google.com/analytics/terms/pl) oder Social-Media-Tools wie zum Beispiel Facebook (https://www.facebook.com/about/privacy/cookies),

Cookie-Richtlinie

Bitte beachten Sie: Die Cookie-Richtlinie ist in einem separaten Dokument definiert, das unter www.decco.eu verfügbar ist.

Wir bedanken uns
DECCO-Team